Lokale Projekte

Wir haben schon viele Projekte gefördert, auch international, aber unser Hauptprojekt ist immer ein lokales, das nicht den Zugang zu großen Finanzmitteln hat. Wir möchten vor Ort, in Essen und Umgebung, nützlich sein.
Wir pflegen den Kontakt mit denen, die wir unterstützen und bekommen regelmäßige Rechenschaft über die Verwendung unserer und der uns anvertrauten Spenden.

  • seit 2017 bis 2019:
    Sprachcafé für Migrantinnen: Wir treffen uns wöchentlich mit interessierten Frauen, die die deutsche Umgangssprache üben möchten. Es geht hier um praktische Dinge und Situationen im Alltag, die wir im Dialog trainieren.
     
  • Dezember 2017:
    Wir sponsern MedGuides
    Der Serviceclub Soroptimist Essen-Victoria unterstützt Hilfseinrichtungen für schwangere Frauen aus arabisch und persisch sprechenden Ländern mit einem bebilderten Leitfaden, der Sprachbarrieren überwinden hilft. In dem sogenannten „Medguide“ helfen einfache Illustrationen und strukturierte Frage/Antwort-Texte bei der Kommunikation über medizinische Zusammenhänge in Bezug auf Schwangerschaft und Geburt.
     
  • 2016 bis 2017:
    Migrantinnencafé und Essener Services For Refugees 
    Das Migrantinnencafe monatlich im“ Blickpunkt 101″ der Diakonie in Essen-Altendorf : Kontakte knüpfen und Sprache üben!        
    Essener Services For Refugees: Kochen in Übergangswohnheimen mit Flüchtlingsfrauen. Verschiedene Essener Serviceclubs haben sich beteiligt.
     
  • 2014 bis 2016
    Perle trifft Villa am Park
    Mädchen, die in ihrer Familie leben, aber in einem schwierigen sozialen Umfeld und die in der „Perle“ Unterstützung finden, treffen Mädchen, die nicht in ihrer Familie leben, sondern in einem Kinderheim mit liebevoller Unterstützung ihrer Erzieherinnen. Neue Perspektiven für alle!
     
  • 2012 und 2013
    Essener SingNetz
     
  • Seit 2008 
    Mädchentreff „Perle“ 
     
  • 2011
    „Step out“ Hilfe für Jugendliche nach Suchterfahrung
    in Kooperation mit anderen Essener Frauen-Serviceclubs: Extras, die den Jugendlichen helfen sollen, ihre Motivation aufrechtzuerhalten im Kampf gegen die Sucht.
     
  • 2007
    „Teen und Baby“: 
    Hilfe für minderjährige Mütter in Kooperation mit allen Essener Frauen-Serviceclubs: Einrichtung eines Zimmers
     
  • 2007
    „Kreuz-Projekt“:
    für die Sanierung der Essener Kreuzeskirche, Teilnahme einer Künstlerin an dem Projekt
     
  • 2005 und 2009
    Zwei Ärztinnen aus Nordkorea
    Forschungsaufenthalt für 6 Monate am Robert-Koch-Institut in Essen: Begleitung der beiden Frauen in ihrem Alltag, finanzielle Unterstützung
     
  • 2005 bis 2007
    Essener Frauenhaus
     
    Finanzielle Unterstützung der Hilfe für Frauen und ihre Kinder, die häusliche Gewalt erfahren mussten.
     
  • 2001 bis 2005
    „Bella Donna“
    Eine Beratungsstelle in Essen für drogenabhängige Mädchen und Frauen mit Kindern: Professionelle Betreuung der Kinder während der Beratungsgespräche der Mütter

Top